Lesetipps von der Buchhandlung “blaue Blume” 29.04.

Roman: Marianne Philips – Die Beichte einer Nacht
Niederlande, Anfang des 20. Jahrhunderts: Heleen wächst auf dem Land in einer armen protestantischen Arbeiterfamilie auf. Angetrieben von ihrem Wunsch nach einem Leben voller Schönheit geht sie in die Stadt und erreicht alles, was sich eine Frau ihrer Zeit erträumen kann; trotzdem stellt sich das ersehnte Glücksgefühl nicht ein. Zu klein ist das eigene Selbstvertrauen, zu groß die Angst vor dem Kontrollverlust. Als Heleen in einer Nervenklinik der Nachtschwester ihre Geschichte erzählt, hat sie sich von ihrer Eifersucht zu einer verheerenden Tat treiben lassen. Der Roman ist schon in den 20er Jahren in Holland erschienen und war seiner Zeit weit voraus und zwar in zweierlei Hinsicht: im Emazipationstreben einer Frau und literarisch als wegweisender Monolog-Roman. Eine wunderbare Wiederentdeckung.



Roman
Arnon Grünberg – Besetzte Gebiete
Wegen einer fehlgelaufenen Liebesgeschichte und falschen Anschuldigungen verliert Otto Kadoke seine Approbation als Psychiater. Vor dem Nichts stehend, beschließt er, die Einladung seiner Verwandten Anat, einer fanatischen Zionistin, ins Westjordanland anzunehmen. Als der überzeugte Atheist und Anti-Zionist dort ankommt, muss er sich der Etikette halber zunächst als Anats Verlobter ausgeben, verliebt sich aber schließlich ernsthaft in sie. Sie willigt jedoch nur ein, ihn zu heiraten, wenn die beiden eine gottgefällige Ehe – das heißt mit vielen Kindern – führen, um das Heilige Land zu bevölkern und den Holocaust wettzumachen. Auf Kadoke warten viele Prüfungen. Die tragischkomische Liebesgeschichte des Antihelden Kadoke verwebt schonungslose Gesellschaftskritik, historische Analyse und die Untersuchung tiefmenschlicher, existenzieller Fragen.

Gespräche
Erich Fried – Freiheit herrscht nicht – Gespräche und Interviews
Am kommenden Donnerstag wäre Erich Fried 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass hat der Wagenbach-Verlag seine Bücher wieder neu aufgelegt (incl. der 4-bändigen Gesamtausgabe) und die wichtigsten Gespräche und Interviwes in einem neuen Band zusammengefasst. Das Buch zeichnet die zentralen biografischen Stationen Frieds nach und gibt mit ausführlichen Anmerkungen zugleich ein vielfältiges Bild seiner Zeit. Gesprächspartner sind prominente Zeitgenossen wie Peter Weiss, Alexander Mitscherlich, Heiner Müller und Josef Haslinger. Eine gute Möglichkeit den “politischen” Erich Fried kennenzulernen und auch festzustellen, dass viele heute geführte Diskussionen so neu nicht sind.

Sachbuch
Susann Sitzler – Väter und Töchter
Jede Frau ist Tochter eines Vaters. Der Blick dieses Mannes, seine Werte und Botschaften haben Prägekraft – manchmal ein Leben lang. Sogar, wenn er nur als Erzeuger in Erscheinung getreten, von der Familie getrennt oder ganz abwesend ist. Susann Sitzler lotet in diesem Buch nicht nur die enorme Spannbreite dessen aus, was ein Vater für seine Tochter sein kann – Verbündeter, empathischer Förderer, Sparringspartner. Sie gibt auch den Erfahrungen von Männern mit Töchtern Raum. Persönliche Reflexionen und Erfahrungen aus mehreren Generationen werden verbunden mit Erkenntnissen aus Psychologie und Väterforschung. Im großen Kaleidoskop der Väter-und-Töchter-Erzählungen können Leserinnen und Leser ihre eigene Geschichte reflektieren.

Sachbuch
Hans Jürgen Balmes – Der Rhein
Der Rhein entsprang einst an seiner heutigen Mitte, wo in einem tropischen Meer Seekühe lebten. Noch heute leben hier die ältesten Lebewesen Europas. Gleichzeitig ist der Rhein durchgehend geprägt durch Eingriffe des Menschen. Kein anderer Fluss versammelt so viele Widersprüche in sich – Grenze, Verkehrsweg, Fluchtroute und Lebensader. Hans Jürgen Balmes nimmt uns mit auf eine Reise entlang des Flusses. Wir begegnen Menschen, die wie William Turner den Rhein zu ihrer Sehnsucht und Lebensaufgabe machten. Wir sehen Wälder und Tiere, die in traumhaften Naturbetrachtungen und meditativen Bildern gegenwärtig werden. Eine poetische Natur- und Kulturgeschichte über den Rhein und die Seele einer Landschaft. Mit farbigem Bildteil, Karten und Zeichnungen.

Quelle Text/Bild:
buchhandlung blaue blume
Richard-Wagner-Str. 46
67655 Kaiserslautern

www.buchhandlung-blaue-blume.de

Kaiserslautern, 29.04.2021