Mehrere Autos aufgebrochen – Zeugen gesucht!

Rund um den Betzenberg sind über die Ostertage mehrere Autos aufgebrochen worden. Weil viele Anwohner ihre Fahrzeuge über die Feiertage nicht nutzten, fielen die Taten erst am Dienstag auf – insgesamt neun Fälle von Einbrüchen und/oder Diebstählen aus Fahrzeugen wurden der Polizei gemeldet.

Betroffen waren Pkw in der Rousseaustraße, Voltairestraße, Cusanusstraße und im St.-Quentin-Ring. Allein in einer Tiefgarage in der Rousseaustraße wurden fünf Fälle registriert. Die Tatzeiten liegen überwiegend zwischen Ostersamstag (3. April) und Dienstag (6. April), einige können auf die Nacht vom 5. auf den 6. April eingegrenzt werden.



Meistens schlugen die Täter eine Scheibe am jeweiligen Fahrzeug ein, um an die gewünschte Beute zu kommen. Gestohlen wurden: Bargeld, Zigaretten, Fernbedienungen für Garagentore oder Parkplatz-Zufahrten, Dash-Cams, Airbag, Sonnenbrillen von “Versace”, USB-Sticks, Herrenschuhe von “Adidas”, Bildschirm eines Navi-Gerätes, Fahrzeugpapiere und ein Werkzeugkoffer.

Durch die angerichteten Sachschäden und den Wert der Beute summiert sich der Gesamtschaden auf einen fünfstelligen Euro-Betrag.

Bislang gibt es keine Hinweise auf mögliche Täter. Zeugen, die an den Ostertagen etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2620 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

Unabhängig von den Autoaufbrüchen in Kaiserslautern wurde am Dienstag auch aus Schneckenhausen ein Diebstahl aus einem Fahrzeug gemeldet. Hier hatten unbekannte Täter in der Nacht vom 5. auf den 6. April in der Flurstraße ein Auto entdeckt, das unverschlossen abgestellt war. Daraus stahlen sie eine Sonnenbrille, mehrere Schachteln Zigaretten, ein Feuerzeug, eine FFP2-Maske sowie ein Taschenmesser. Täterhinweise gibt es bislang nicht. Zeugen können sich unter 0631 / 369 – 2150 bei der Polizeiinspektion 1 melden. |cri

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 07.04.2021