1.FCK: Polizei ermittelt nach Drittliga-Begegnung

Am Samstag spielte der 1. FC Kaiserslautern gegen den SV Waldhof Mannheim. Das Spiel der 3. Liga fand in Mannheim statt und endete 2:0 für die Roten Teufel.

Etwa 300 Fans des FCK empfingen ihre Mannschaft am späten Samstagnachmittag auf dem Betzenberg. Die Sympathisanten verhielten sich friedlich, brannten aber bei der Ankunft des Mannschaftsbusses auf der Zufahrt zum Stadion Pyrotechnik ab. Dabei kam es zu Behinderungen des Straßenverkehrs. Darüber hinaus wurden Regelungen der Corona-Bekämpfungsverordnung nicht beachtet. Die Fußballbegeisterten hielten Mindestabstände nicht ein und trugen teilweise keine Mund-Nasen-Bedeckung.



Die Ordnungsbehörde der Stadt Kaiserslautern und die Polizei ermitteln.

Am Samstagnachmittag wurden mehrere Videos im Internet veröffentlicht. Sie zeigen möglicherweise Fußballfans des 1. FC Kaiserslautern, die auf einer Straße Pyrotechnik zünden. Diese Videos sind der Polizei bekannt. Sie werden zurzeit ausgewertet. Die Polizei ermittelt auch in diesen Fällen. |mhm

——————–

#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 07.02.2021