UNION-Studio: Höchst ausgezeichnetes Kino im Land

Auf Grund der Corona-Pandemie immer wieder verschoben, nutzte Bürgermeisterin Beate Kimmel nun einen Außentermin, um auch bei den Verantwortlichen des UNION-Studios vorbeizuschauen. „Es war und ist mir ein Anliegen, Ihnen zu den im letzten Herbst gewonnenen Auszeichnungen bei der Verleihung des Kinoprogrammpreises Rheinland-Pfalz 2020 auch persönlich zu gratulieren“, so die Kulturdezernentin zu Ursula Simgen-Buch und Stefan Sprengart. Es freue sie sehr, dass das am höchsten ausgezeichnete Programmkino des Landes der Kulturszene Kaiserslauterns angehöre. Das UNION-Studio für Filmkunst gewann einen der drei Hauptpreise in der Kategorie „Herausragendes kulturelles Filmprogramm“. Weitere Auszeichnungen gab es für die Lautrer in der Sparte „Kinder- und Jugendfilm“ sowie der Kategorie „Kurzfilm“. Die Verleihung des Kinoprogrammpreises nahm Kultusminister Konrad Wolf coronabedingt einzeln in seinen Räumlichkeiten vor.



Trotz des schönen Anlasses war das beherrschende Thema des Besuches allerdings die Corona-Pandemie und ihre Folgen für die Kunst- und Kulturszene Kaiserslauterns. „Ohne die fantastische Hilfe der verschiedensten Seiten wäre ein Durchhalten in diesen ungewissen Zeiten für uns noch schwieriger“, bedankte sich Ursula Simgen-Buch bei ihren zahllosen Unterstützerinnen und Unterstützern. So hätte sie das Publikum bisher gut aufgefangen, kaufe Tickets für Geistervorstellungen oder Gutscheine. Von einer Spenderin seien sogar Masken zu Gunsten des UNION verkauft worden. „Dazu erhalten wir immer wieder Rückmeldungen und Mut machende Botschaften, die uns vereinzelt sogar im Betreff von Überweisungsträgern erreichen“, ergänzte Stefan Sprengart. Kulturdezernentin Beate Kimmel freute sich über das unermüdliche Engagement in und aus der Lautrer Kulturszene, die derzeit viel aushalten müsse. Sie erinnerte in diesem Zusammenhang an die von Thomas Brenner konzipierte Ausstellung „Kultur bleibt“, die derzeit im öffentlichen Raum das reiche Kunst- und Kulturangebot der Stadt für alle erlebbar beleuchtet und in der auch das UNION-Studio vertreten ist.

 

Foto Stadt KL: Bürgermeisterin Beate Kimmel (l.) mit Stefan Sprengart und Ursula Simgen-Buch

————————————————-
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #Stadtbildpflegekl

Quelle Text/Bild:
Pressestelle der Stadtverwaltung Kaiserslautern,
Willy-Brandt-Platz 1,
67657 Kaiserslautern

www.kaiserslautern.de

Kaiserslautern, 25.01.2021