Schnee und Eis behindern Verkehr – Unfälle in der Westpfalz

Die Polizei in der Westpfalz hat am Dienstagvormittag zahlreiche Unfälle registriert. Schnee und Eis behinderten in weiten Teilen den Verkehr. Straßen waren blockiert oder wurden gesperrt. Bis zur Mittagszeit zählte das Polizeipräsidium Westpfalz in seinem Zuständigkeitsbereich mindestens 52 Unfälle. Dazu gehören unter anderem auch die Autobahn 62 und die Autobahn 8. Auf der A 62 bei Freisen standen am Vormittag Lastwagen quer, nichts ging mehr. Auch für die Streu- und Räumfahrzeuge gab es kein Durchkommen. Querstehende Fahrzeuge blockierten die Fahrstreifen. Im Baustellenbereich der A 8 bei Zweibrücken ging es nur noch im Schneckentempo voran. Auch hier blockierten Lastwagen die Fahrspur. Verkehrsteilnehmern wurde empfohlen, die Autobahnabschnitte weiträumig zu umfahren.



Überwiegend Blechschäden

In der Polizeidirektion Kaiserslautern zählte die Polizei am Vormittag mindestens 37 Unfälle. Alleine im Zuständigkeitsbereich der Kaiserslauterer Stadtinspektionen ereigneten sich mindestens 16 Unfälle. Einen Schwerpunkt konnte die Polizei im Bereich Weilerbach und Mackenbach feststellen. Ein weiterer Schwerpunkt lag im Bereich Bruchmühlbach-Miesau, die dort zuständige Polizeiinspektion Landstuhl nahm in ihrem Dienstgebiet mindestens zehn Unfälle auf.

Auf der A 6 zwischen Enkenbach und Wattenheim ereignete sich am Vormittag mindestens ein Unfall mit Sachschaden, bei einem weiteren Unfall zwischen Kaiserslautern und Enkenbach wurde am Morgen ein Autofahrer schwer verletzt (wir berichteten: https://www.nachrichten-kl.de/2021/01/12/schwerer-unfall-auf-der-autobahn-autofahrer-mit-lebensbedrohlichen-verletzungen-ins-krankenhaus/). Ob sich der Unfall aufgrund der Witterungsverhältnisse ereignete, ist nicht geklärt.

Bei Matzenbach im Kreis Kusel überschlug sich ein 18-Jähriger mit seinem Auto auf der Straße zwischen Neunkirchen und Gimsbach (siehe: https://s.rlp.de/EQ5QY). Das Auto blieb auf dem Dach liegen. Der Fahranfänger erlitt leichte Verletzungen. Die Landstraße musste wegen des Unfalls kurzzeitig gesperrt werden.

Unverständnis hatten die Beamten der Polizeiwache Schönenberg-Kübelberg für vier Autofahrer. Sie kamen mit ihren Fahrzeugen nicht voran, weil an diesen noch Sommerreifen montiert waren. Auf die Verantwortlichen kommt jetzt ein teures Bußgeld zu.

In Primasens registrierte die Polizei mindestens drei und in Zweibrücken sieben Unfälle. Insgesamt ereigneten sich in der Polizeidirekition Pirmasens bislang 15 Unfälle.

Eine Person wurde bei einem Unfall auf der Landstraße zwischen Höhfröschen und Thaleischweiler in der Südwestpfalz verletzt (siehe: https://s.rlp.de/TnrU-). Der 28-jährige Fahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Die Landstraße war wegen des Unfalls vollgesperrt.



Den in der Westpfalz durch die witterungsbedingten Unfälle verursachte Schaden schätzt die Polizei auf über 100.000 Euro. |erf

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 12.01.2021