Lesetipps von der Buchhandlung “blaue Blume” 05.11.

Roman: Annegret Held – Eine Räuberballade
Der Westerwald im ausgehenden 18. Jahrhundert: ein armer Flecken Land, wo ein jeder sein Päckchen zu tragen hat. Auch im Dörfchen Scholmerbach kämpfen die Menschen ums Überleben. Den frommen Bauern Wilhelm hat es besonders hart getroffen: die Frau seit Jahren bettlägerig, der Sohn rotzfrech und stinkfaul. Als dieser Nichtsnutz sich auch noch einer der brutalen Räuberbanden anschließt, die marodierend durch die Lande ziehen, steht ganz Scholmerbach Kopf. Jeder versucht auf seine ganz eigene Weise, den Dorffrieden zu retten – mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Großartige Heimatliteratur!



Krimi
Young-Ha Kim – Aufzeichnungen eines Serienmörders
Tierarzt Byongsu Kim (70) ist »pensionierter« Serienmörder. Er verbringt seine Zeit damit, Klassiker zu lesen und Gedichte zu schreiben. Kurz nachdem er in seinem Viertel einem Mann begegnet, den er als seinesgleichen erkennt, wird bei ihm beginnende Demenz diagnostiziert. Der alte Serienkiller ist fest davon überzeugt, dass der junge Rivale seine Tochter umbringen will. Um seine Tochter zu beschützen, plant der alte Mann, mit seinem schwindenden Gedächtnis kämpfend, einen letzten Mord.

Erzählungen
Andrea Petković – Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht
Tennis als Spiegel des Lebens – in ihrem literarischen Debüt schlägt die ehemalige Top-Ten-Spielerin Andrea Petković die Brücke zwischen Sport und Literatur. Sie nimmt uns mit in die Welt eines faszinierenden Sports, der so unkontrollierbar und aufregend ist wie das Leben selbst. Klug, poetisch und mit viel warmherzigem Humor erzählt sie Geschichten aus ihrer Kindheit und Jugend in Darmstadt als Flüchtlingskind aus dem ehemaligen Jugoslawien, von herzzerreißenden Begegnungen auf und neben dem Tennisplatz, von ihrer zerrissenen serbisch-deutschen Seele und wilden New Yorker Nächten, von weiblichen Körpern im Leistungssport – und von ihrer großen Liebe zur Literatur und zur Musik.

Gedichte
Elke Erb – Das ist hier der Fall. Ausgewählte Gedichte
Am vergangenen Sonntag hat Elke Erb den Büchner-Preis erhalten, parallel dazu ist der Band “Das ist hier der Fall” erschienen. Steffen Popp und Monika Rinck haben aus ihrem Werk eine Auswahl getroffen, die deutlich macht, Elke Erb hat nicht nur neue Schreibweisen, sondern auch neue Gattungen verwirklicht: das essayistische Langgedicht, die poetische Selbstreferenz, das Prosagedicht, alle Fraktale des Kommentars. Der Band macht deutlich, Erbs Gedichte gehören zum Innovativsten und Lebendigsten, was die deutschsprachige Lyrik zur Zeit zu bieten hat.

 

Quelle Text/Bild:
buchhandlung blaue blume
Richard-Wagner-Str. 46
67655 Kaiserslautern

www.buchhandlung-blaue-blume.de

Kaiserslautern, 05.11.2020