Gülle sicher zwischenlagern – Verschiedene Baumaßnahmen im Hofgut Neumühle

Der Bezirksausschuss unter Leitung des Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder hat fast 400.000 Euro für verschiedene Baumaßnahmen im Hofgut Neumühle bei Münchweiler an der Alsenz bereitgestellt. Mehr als 200.000 Euro werden für die Herstellung von zwei neuen Güllebetankungsflächen benötigt, um zu verhindern, dass womöglich Gülle ins Erdreich und somit ins Grundwasser gelangt. Der Gutshof des Bezirksverbands Pfalz betreibt insgesamt zwei Güllesammelbehälter. Zunächst gelangt die Gülle von den Ställen über Leitungen zum Güllebecken und der darüberliegenden größeren Güllelagune, wo sie zwischengelagert wird; eine Druckleitung zwischen beiden Behältern wird erneuert. Damit die Gülle von den Behältern als Dünger auf den Wiesen des Hofguts Neumühle in einem begrenzten Zeitraum ausgebracht werden kann, werden Silofahrzeuge eingesetzt, für die neue Flächen mit einer bis zu 48 Zentimeter dicken Betonplatte betoniert werden.




Darüber hinaus sind am Verwaltungsgebäude Brandschutz- sowie Wärmedämmungsmaßnahmen durchzuführen. Aus Brandschutzgründen werden Türen ausgetauscht und Fluchtwege neu ausgewiesen. Die Wärmedämmung geschieht im Zuge der Umsetzung des Klimaschutzkonzepts, um den Energieverbrauch zu senken: Seit 2013 wurden bereits neue dreifach verglaste Fenster im Erd- und Obergeschoss eingebaut; nach der Westfassade erhält nun die Ostfassade ein Wärmedämm-Verbundsystem.

Bu: Baumaßnahmen verringern Energieverbrauch: Verwaltungsgebäude des Hofguts Neumühle
(Foto: Bezirksverband Pfalz)

Quelle Text/Bild:
Bezirksverband Pfalz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Bismarckstraße 17
67655 Kaiserslautern

www.bv-pfalz.de

Kaiserslautern, 23.09.2020