Stadt Kaiserslautern erstellt neuen Mietspiegel

Repräsentative Umfrage unter Mietern und Vermietern ab 1. August

Die Stadt Kaiserslautern wird in diesem Jahr ihren Mietspiegel aktualisieren. Er gibt Auskunft über den durchschnittlichen Mietpreis von nicht preisgebundenen Mietwohnungen und führt zur besseren Markttransparenz am Wohnungsmarkt. Als Erscheinungsdatum ist Anfang 2021 angepeilt. Für die Neuerstellung des Mietspiegels hat die Stadtverwaltung bereits 2019 einen Arbeitskreis unter Federführung der Abteilung Statistik und Wahlen gebildet, in dem externe Akteure des Wohnungsmarktes und Interessensvertretungen wie Haus & Grund und Mieterbund vertreten sind.



Wie bereits beim letzten Mietspiegel im Jahr 2008 wird zunächst eine schriftliche Befragung durchgeführt. Ab dem 01. August 2020 werden dazu ca. 6.000 repräsentativ ausgewählte Vermieter und Mieter angeschrieben. Inhalte des Fragebogens sind unter anderem die Größe, Alter und Ausstattung der jeweiligen Wohnung. Die Stadt Kaiserslautern bittet die Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung und um eine zeitnahe Rücksendung des Fragebogens!

Alle Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Die Daten werden anonym nach den Richtlinien des Landesstatistikgesetzes, des Landesdatenschutzgesetzes und des Bundesdatenschutzgesetzes ausschließlich in der von anderen Verwaltungseinheiten abgeschotteten Statistikstelle gespeichert.

Quelle Text/Bild:
Pressestelle der Stadtverwaltung Kaiserslautern,
Willy-Brandt-Platz 1,
67657 Kaiserslautern

www.kaiserslautern.de

Kaiserslautern, 27.07.2020