Parks dienen nur der öffentlichen Erholung – Keine Ausnahmen mehr für Vereinsnutzung in Corona-Zeiten

Kultur- und Sportvereine sind von der Corona-Pandemie besonders hart betroffen. Viele Vereinsheime, Sportanlagen oder andere Veranstaltungsorte stehen nach wie vor nicht zur Verfügung, Alternativen sind rar. Als Alternative nicht in Frage kommen leider die öffentlichen Grünflächen, darunter vor allem Volkspark und Stadtpark. Das hat der städtische Vollzugsdienst nun noch einmal herausgestellt. Zwar wurden in den vergangenen Wochen für kleinere Gruppen, die etwa im Volkspark trainieren oder proben wollten, immer mal wieder Ausnahmen gemacht.



Allerdings gestalten sich Grenzziehung und Kontrolle dessen, was erlaubt ist und was nicht, als sehr schwierig. Auch im Sinne der Gleichbehandlung hat man sich daher entschieden, ab sofort keine Ausnahmen mehr zu dulden.

Quelle Text/Bild:
Pressestelle der Stadtverwaltung Kaiserslautern,
Willy-Brandt-Platz 1,
67657 Kaiserslautern

www.kaiserslautern.de

Kaiserslautern, 23.07.2020