A 6 / A 62 – Instandsetzungsarbeiten im Brücken- und Fahrbahnbereich im AK Landstuhl starten

Im Autobahnkreuz (AK) Landstuhl beginnt der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, in Kürze mit dringend notwendigen Instandsetzungsarbeiten am südlichen Brückenbauwerk im Zuge der Parallelspur (Verteilerfahrbahn), Fahrtrichtung Mannheim.

Im Rahmen der Maßnahme werden umfangreiche Sanierungsarbeiten im Brückenbereich sowie auf den zugehörigen Zu- und Abfahrtsästen auf der Südseite durchgeführt. Die Arbeiten sollen planmäßig am 6. Juli starten und werden voraussichtlich bis Mitte November 2020 abgeschlossen sein.



Um die umfangreichen Arbeiten im Zuge der Verteilerfahrbahn Süd durchführen zu können, sind im vorgenannten Zeitraum Teilsperrungen in den Rampen notwendig.

Folgende Fahrbeziehungen sind während der gesamten Bauzeit gesperrt:

die Überleitung von der A 6, Fahrtrichtung Mannheim, auf die A 62 in Richtung Trier

die Überleitung von der A 62, Fahrtrichtung Pirmasens, auf die A 6 in Richtung Mannheim

Die ausgeschilderten Umleitungen erfolgen über die Anschlussstelle (AS) Landstuhl-Atzel, von dort wird der Verkehr zurückgeführt.

Im Zeitraum vom 6. Juli bis Mitte August 2020 ist zusätzlich die Sperrung der Überleitung von der A 6, Fahrtrichtung Mannheim, auf die A 62 in Richtung Pirmasens notwendig. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt in dieser Phase über die AS Ramstein-Miesenbach, von dort wird der Verkehr zurückgeführt.

Während der mehrmonatigen Maßnahmen lässt das Autobahnamt Montabaur am Bauwerk die Betonrandbalken einschließlich der Geländer und Schutzeinrichtungen erneuern.
Auch die Fahrbahnübergänge, der Asphaltbelag und die Abdichtung auf der Brücke werden erneuert. Im Rahmen der Sperrungen werden zudem die Fahrbahn vor und hinter dem südlichen Kreuzungsbauwerk sowie auf den zugehörigen Zu- und Abfahrtsästen zur A 62 saniert.

Das Autobahnamt Montabaur bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die leider unvermeidlichen Verkehrsbeeinträchtigungen und um Verständnis für die dringend notwendigen Erhaltungsarbeiten.

Quelle Text/Bild:
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
Stabsstelle Kommunikation
Friedrich-Ebert-Ring 14-20
56068 Koblenz

www.lbm.rlp.de

Kaiserslautern: 03.07.2020