Kevin Kraus bleibt über das Saisonende hinaus ein Roter Teufel

Innenverteidiger Kevin Kraus bleibt dem 1. FC Kaiserslautern länger erhalten. Der 27-Jährige unterschreibt am Betzenberg einen neuen Vertrag mit Laufzeit bis zum 30. Juni 2022. Seit seinem Wechsel vor zwei Jahren vom Zweitligisten 1. FC Heidenheim in die Pfalz ist Kevin Kraus ein fester Bestandteil der Viererabwehrkette der Roten Teufel und lief in der vergangenen und der aktuellen Spielzeit bisher in 63 Drittligaspielen (drei Tore) und vier DFB-Pokalpartien für den FCK auf. Zuvor absolvierte er in seiner Karriere auch schon 97 Zweitligaspiele für den 1. FC Heidenheim und die SpVgg Greuther Fürth sowie ein Bundesligaspiel für Eintracht Frankfurt.



FCK-Sportdirektor Boris Notzon freut sich über die Vertragsverlängerung des Leistungsträgers: „Kevin Kraus ist fester Bestandteil unserer Mannschaft und genießt eine sehr hohe Wertschätzung. Kevin identifiziert sich zu 100 % mit dem FCK und daher freuen wir uns sehr, den Vertrag mit Kevin um zwei Jahre verlängert zu haben.”

Auch Kevin Kraus zeigt sich sehr erfreut darüber, am Betzenberg zu bleiben: „Ich habe meinen Vertrag hier trotz der aktuell herausfordernden Situation verlängert, weil ich fest davon überzeugt bin, meine Ziele mit dem FCK in Zukunft zu erreichen. Ich möchte in den kommenden zwei Jahren mit dem FCK aufsteigen und bin mir sicher, dass uns dies gelingen wird.“

Quelle Text/Bild:
1. FC Kaiserslautern e.V.
Fritz-Walter-Straße 1
67663 Kaiserslautern

www.fck.de

Kaiserslautern, 19.06.2020