Information der Landesregierung zum aktuellen Stand hinsichtlich des Coronavirus

Tag der Nachbarn im Zeichen von Corona Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 6.672 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle, 230 Todesfälle und 6.145 genesene Fälle. 297 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert, Stand: 10.10 Uhr

Die oben genannten Zahlen entsprechen den in der Meldesoftware des Robert Koch-Instituts übermittelten laborbestätigten Fällen einer COVID-19 Erkrankung mit Meldeadresse in Rheinland-Pfalz. Diese werden von den Gesundheitsämtern über die Landesmeldestelle beim Landesuntersuchungsamt an das Robert Koch-Institut übermittelt.

Die Summe der in Rheinland-Pfalz bereits von COVID-19 Genesenen wird anhand eines Bewertungsalgorithmus ermittelt. Diese Angaben können von den Zahlen des Robert Koch-Instituts abweichen. Als Gemeldete gelten alle Menschen mit COVID-19 Erkrankung mit Meldedatum der letzten 7 Tage, pro 100.000 Einwohner.



Tag der Nachbarn im Zeichen von Corona

„Es freut mich zu sehen, wie gerade in dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie und den weitreichenden Kontaktbeschränkungen Nachbarn mit viel Kreativität einander helfen und unterstützen. Dafür danke ich den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern“, erklärte Sozial- und Demografieministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler anlässlich des heutigen „Tag der Nachbarn“. Angesichts der Corona-Krise steht der Aktionstag in diesem Jahr unter dem Motto „Helfen wir einander“.

Im September 2015 wurde die Landesinitiative “Neue Nachbarschaften – engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz!” vom Sozialministerium und der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BAS) als Projektträger ins Leben gerufen, um das soziale Miteinander und die gegenseitige Unterstützung auf lokaler Ebene zu fördern. Neben den Kontakten vor Ort spielt beim Aufbau der mittlerweile rund 170 Nachbarschaftsprojekte die digitale Vernetzung eine immer größere Rolle, was sich nun auch in der Corona-Krise bewährt.

„Dieses gelebte Engagement, das aktuell unter anderem von Einkaufshilfen und Fahrdiensten über Telefonketten, dem Nähen von Mund-Nasen-Bedeckungen bis hin zu Spazier-Begleitungen auf Distanz reicht, zeigt, wie bedeutend in der Krise nachbarschaftliche Netzwerke gegen soziale Isolation und Vereinsamung sind. Deshalb wollen wir diese in Rheinland-Pfalz auch weiter unterstützen und ausbauen“, so die Ministerin.

Das Internetportal www.neue-nachbarschaften.rlp.de und die Nachbarschaftsplattform www.nebenan.de bieten Interessierten die Möglichkeit, sich zu engagieren. Hier finden sich auch Checklisten zum Aufbau von Corona-Hilfen und viele Tipps aus der Praxis.

Einen Überblick über alle Maßnahmen der Landesregierung bietet die Internetseite www.corona.rlp.de.

Alle Zahlen zu den Städten und Kreisen in RLP finden Sie hier:
https://msagd.rlp.de/de/unsere-themen/gesundheit-und-pflege/gesundheitliche-versorgung/oeffentlicher-gesundheitsdienst-hygiene-und-infektionsschutz/infektionsschutz/informationen-zum-coronavirus-sars-cov-2/

Quelle Text/Bild:
Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz
Bauhofstr. 9
55116 Mainz

www.msagd.rlp.de

Mainz, 29.05.2020