Projekt “Unionsviertel Kaiserslautern” in der engeren Wahl im Wettbewerb Preis Soziale Stadt 2019

Der Förderverein „Unionsviertel Kaiserslautern e. V.“ wurde heute im Wettbewerb zum „Preis Soziale Stadt 2019“ in die engere Wahl der Hauptjury aufgenommen. Dieser Preis wird vom vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V., Berlin, jährlich vergeben. Bewertet werden besonders erfolgreiche Projekte auf dem engagierten Weg, Städte und Quartiere in Deutschland attraktiv und lebenswert zu gestalten.

Die Hauptjury mit Vertretern aus Wissenschaft, Wohlfahrt, Wohnungswirtschaft, Kommunen und Bauministerium werden am 11. Oktober 2019 final entscheiden, welches Projekt den ausgelobten Preis gewinnen wird. Das Ergebnis des Wettbewerbes wird im Rahmen einer Preisverleihung am 24. Oktober in Berlin bekannt gegeben.

Unter dem Motto „Sauberkeit, Gemeinsamkeit, Fröhlichkeit“ agiert die Gemeinschaft des Unionsviertels bereits seit 2015. Besondere Beachtung schenkt die Jury bislang dem besonderen Engagement sowie den zahlreichen Aktionen im historischen Stadtviertel Kaiserslauterns. Unter anderem werden Kulturveranstaltungen angeboten, beispielsweise die Matinee „Lieder mit Botschaften“ am kommenden Sonntag im ehemaligen Restaurant „Zum Bitburger“ in der Pirmasenser Straße 30.

Quelle Text/Bild
Förderverein Unionsviertel-KL e.V.
Pirmasenser Straße 1
67655 Kaiserslautern

www.unionsviertel-kl.de

Kaiserslautern, 26.09.2019