Vom Balkon aus auf Tauben geschossen

Wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt die Polizei gegen einen Mann aus dem Stadtgebiet.

Zeugen hatten am Sonntagabend die Polizei verständigt, weil sie im östlichen Stadtgebiet auf dem Balkon eines Wohnhauses einen Mann mit einer Pistole gesehen hatten. Sofortige Ermittlungen führten die Streife zu einem 45-jährigen Mann, der schon bei früheren Einsätzen aufgefallen war.

Er wurde von den Polizeibeamten in seiner Wohnung angetroffen. Auf die Schusswaffe angesprochen, gab der Mann an, dass er aufgrund einer “Taubenplage” mit seiner Softair-Waffe vom Balkon aus auf die Tauben geschossen habe.

Die Wohnung wurde von den Einsatzkräften durchsucht und die Waffe samt Ladegerät und einer Tüte mit Munition sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen laufen. | cri

Quelle Text/Bild:
Polizeidirektion Kaiserslautern
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 20.05.2019