Mann zapft fremden Strom an

Ein 46-Jähriger aus Kaiserslautern steht im Verdacht, seinen Stromkasten manipuliert zu haben. Dem Mann wurde seitens seines Stromversorgers die Nutzung untersagt. Außerdem soll sich der Mieter mit einem Verlängerungskabel Strom aus der Steckdose einer Hausbewohnerin “gezogen” haben. Das Kabel legte er über das Treppenhaus in seine Wohnung. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle Text/Bild:
Polizeidirektion Kaiserslautern,
Logenstraße 5,
67655 Kaiserslautern,

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 18.04.2019