Jazzbühne meets Cuba”: Jazzbühne am Freitag 28.09.

Jazzbühne meets Cuba" heißt es beim ersten Konzert der Saison 2018/2019 mit der Jazzbühne am Freitag, 28.09., um 20:00 Uhr in der Fruchthalle.

Natürlich weiß man es, die kleine Insel hat mehr zu bieten als Zigarren und Rum. Eine Enklave der Musik die ihres gleichen sucht. Trotz verfallener Häuser, trotz Schlangestehen vor Lebensmittelmärkten und Restaurants, der Optimismus der Inselbewohner ist ungebrochen. Und dieses Lebensgefühl schlägt sich in der Musik nieder, die in den Straßen laut aus den Fenstern schallt. Natürlich ist die Rede von Kuba. Und wer könnte diese Atmosphäre besser in einen Konzertsaal zaubern als Kubaner selbst. Dalia Prada (Gesang & Klavier) und Rafael Gonzaìlez (Saxophon) leben als kubanische Musikbotschafter in Saarbrücken und werden auf zahlreichen Festivals in Europa und Übersee gefeiert. Wenn sie begleitet vom puertoricanischen Percussionisten und Sänger Tomaìs Peìrez auf der Jazzbühne loslegen, wird sich wohl kaum einer noch auf den Stühlen halten können.

Karten für 15,00 Euro, ermäßigt 10,50 Euro gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Fruchthallstraße 14, Tel. 0631 365-2316; im Pop Shop Kaiserslautern, Tel. 0631 64725; Thalia Ticketservice, Tel. 0631 36219-814 und bei allen weiteren VVK-Stellen (Ticket-Hotline: 01806-57 00 00), im Internet unter www.eventim.deund von zu Hause aus mit ‚ticketdirect‘ über www.eventim.de. Auch telefonische Bestellungen sind möglich. Die Karten gehen Ihnen dann per Post zu.

Freitag, 28.09.2018
Jazzbühne
20:00 Uhr, Konzert, Fruchthalle

Jazzbühne meets Cuba
Martin Preiser, Klavier
Stefan Engelmann, Bass
Michael Lakatos, Schlagwerk
Gäste: Dalia Prada, Gesang & Klavier
Rafael González, Saxophon
Tomás Pérez, Percussion & Gesang

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: https://www.kaiserslautern.de/miadi/view.php?event=200019-727055

—————————————————–
Quelle Text/Bild:
Stadtverwaltung Kaiserslautern
Referat Kultur
Fruchthalle / Fruchthallstr. 10
67653 Kaiserslautern

www.kaiserlautern.de

Kaiserslautern, 14.09.2018