Fotoausstellung „Integration“ von Fotografin Ray Albuquerque

Eröffnung am Freitag 21.09. um 19.00 Uhr in der Friedenskapelle

Die Fotografin Ray Albuquerque stammt aus Brasilien und hat in Kaiserslautern ihre neue Heimat gefunden. Fotografie ist ihre große Leidenschaft, sie liebt die weiten Möglichkeiten, sich durch ihre Fotos frei ausdrücken zu können, unterschiedlichste Facetten des Alltags neu in Szene zu setzen und den Besucher mit neuen Perspektiven für eine genaue Betrachtung ihrer Werke zu gewinnen.
RayAlbuquerque lebt in Kaiserslautern seit 2009 und weiß selbst, was es heißt, sich in eine neue und fremde Gesellschaft einzugliedern und zurecht zu finden.
Das Thema der erfolgreichen Integration spiegelt sich auch in ihrer aktuellen Ausstellung wider. Die neuen Werke zeigen unterschiedlichste Menschen, verschiedenen Alters und Geschlechts, aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen. Die Modelle bringen ihre ganz eigene, ganz persönliche und individuelle Herkunftsgeschichte mit. Trotz anderer Kultur, trotz unterschiedlicher Religionen haben alle Protagonisten eines gemeinsam: sie haben sich alle erfolgreich in ihrer neuen Heimat behauptet und in eine für sie zunächst fremde Gesellschaft eingefügt.
Für Ray Albuquerque stehen ihre Fotomodelle für die drei bedeutenden Punkte einer positiven und funktionierende Integration: die deutsche Sprache, gegenseitiger Respekt und eine gelebte Toleranz allen gegenüber.

Um 19.30 Uhr gibt es in der Friedenskapelle noch ein Konzert der Gruppe “Igapó” in Kooperation von Volkshochschule und Kulturreferat.

Quelle Text/Bild:
VHS Kaiserslautern – Weiterbildungszentrum
Kanalstr. 3,
67655 Kaiserslautern

www.vhs-kaiserslautern.de

Kaiserslautern, 18.09.2018