Wegen angeblichem Fluch: Betrügerinnen erbeuten mehrere tausend Euro

Eine 56-Jährige ist am Dienstag in der Innenstadt auf zwei Betrügerinnen hereingefallen. Die Unbekannten machten der Frau glaubhaft, dass ein Fluch auf ihr laste. Mit Salz, Wasser und dem Geld der 56-Jährigen könne dieser Fluch gebrochen werden, so die Betrügerinnen. Die Frau folgte den Anweisungen, unter anderem packte sie mehrere tausend Euro in ein Küchenhandtuch. Das Bündel übergab sie den Unbekannten. Die Betrügerinnen führten ein Ritual durch, bei dem sie sich unbemerkt das Geld einsteckten. Danach wiesen sie 56-Jährigen an, das Tuch erst nach zwei Wochen zu öffnen. Nach dem “Hokuspokus” machten sich die Verdächtigen aus dem Staub. Als der 56-Jährigen am Donnerstag Zweifel kamen, öffnete sie das Bündel. Darin befanden sich wertlose Servietten, das Ersparte war weg. Die Frau wandte sich schließlich an die Polizei. Sie erstattete Anzeige. |erf

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz #bundespolizei #BundespolizeiinspektionKL

Bildquelle bei Beispielbildern: https://www.polizei-beratung.de/presse/pressebilder/

Quelle Text:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 16.09.2022