Mit dem Fahrrad auf Streife

Mit dem Fahrrad waren Einsatzkräfte der Polizeiinspektion 1 am Mittwoch auf Streife. Während ihrer “Tour” nahmen sie mehrere Ordnungswidrigkeits- und Strafanzeigen auf.
Unter anderem fiel den Polizeibeamten in der Innenstadt ein Fahrradfahrer auf, der während der Fahrt sein Smartphone benutzte. Der Mann wurde gestoppt und kontrolliert. Ihm droht nun ein Bußgeld in Höhe von 55 Euro.

Außerdem wurden die Polizisten im Akazienweg angesprochen und auf eine Unfallflucht aufmerksam gemacht. Hier hatte ein Lkw-Fahrer beim Rückwärtsfahren ein geparktes Fahrzeug touchiert und leicht beschädigt, war aber anschließend weitergefahren. Ein Zeuge hatte alles gesehen und den Halter des Wagens informiert. Die Polizisten machten den verantwortlichen Fahrer ausfindig und konnten an seinem Lkw die “passenden” Schäden finden. Der Mann gab an, nichts von der Kollision bemerkt zu haben.

Darüber hinaus leitete die Fahrradstreife zwei Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. In einem Fall war den Beamten am St.-Martins-Platz ein verdächtiger Geruch in die Nase gestiegen. Sie kontrollierten daraufhin zwei Personen, die in der Nähe auf einer Bank saßen. Dabei fanden sie in der Handtasche einer Frau mehrere Cannabisblüten. Die 55-Jährige gab an, die Blüten von einem Mann auf der Straße gekauft zu haben. Die Ermittlungen laufen.

Beim zweiten Fall wurden die polizeilichen Radfahrer am Willy-Brandt-Platz auf drei junge Männer aufmerksam, die dort herumsaßen. Einer von ihnen war gerade dabei, eine Filterzigarette “auseinanderzubauen” und den Tabak zu entnehmen. Beim Anblick der Polizisten unterbrach er sein “Werk” und tat so, als sei nichts gewesen. Für die Polizisten war das Beobachtete jedoch Grund genug für eine genauere Kontrolle. Dabei versuchte ein anderer Mann aus der Dreier-Gruppe, einen in Folie eingewickelten Brocken aus seiner Bauchtasche verschwinden zu lassen. Aber auch das fiel den Beamten auf. Das Haschisch wurde sichergestellt und der 24-Jährige über seine Rechte und Pflichten aufgeklärt… |cri

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz #bundespolizei #BundespolizeiinspektionKL

Bildquelle bei Beispielbildern: https://www.polizei-beratung.de/presse/pressebilder/

Quelle Text:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 11.08.2022