Rund um die Mutterkuhhaltung – Sachkundelehrgang im Hofgut Neumühle

Wer Mutterkühe halten möchte, muss nach dem geltenden Tierschutzgesetz über eine ausreichende Sachkunde verfügen. Daher bietet Hofgut Neumühle bei Münchweiler an der Alsenz vom 21. bis 24. Juli einen Sachkundelehrgang Mutterkuhhaltung an. Ziel ist es, allen Interessierten, die über keine oder nur geringe Kenntnisse über Mutterkühe verfügen, die dafür notwendigen Grundlagen zu vermitteln. Zum Erreichen des Sachkundenachweises muss das komplette Seminar mit Lernerfolgskontrolle am Ende besucht werden. Die Teilnehmenden erhalten bei erfolgreich bestandener Prüfung ein Zertifikat.

Zunächst geht es um die gesetzlichen Grundlagen und die Tierkennzeichnung, auch werden die Grundlagen der Futtermittelkunde, das Weidemanagement und die Grundlagen der Rinderfütterung mit Rationsberechnung vermittelt. Daneben werden die Anatomie und Physiologie des Rindes, das Fruchtbarkeitsmanagement und die Biosicherheit sowie die praktische Klauenpflege und die Beurteilung von Fleischrindern (Zucht und Mast) behandelt. Einen Überblick gibt es darüber hinaus über den Schlachtvorgang, die Klassifizierung, Vermarktung und Wirtschaftlichkeit. Schließlich wird auch der Stallbau und das Management in der Mutterkuhhaltung besprochen.



Wer Fragen hat, kann sich an Beate Hlawitschka vom Hofgut Neumühle wenden: b.hlawitschka@neumuehle.bv-pfalz.de, Telefon 06302 603-22. Die Kursgebühr beträgt inklusive Lehrgangsunterlagen, Übernachtung und Verpflegung 480 Euro. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine umgehende Anmeldung unter www.hofgut-neumuehle.de unter Seminare und Sachkunde.

Hofgut Neumühle vermittelt Grundwissen: Mutterkühe halten
(Foto: Hofgut Neumühle)

——————————-
Quelle Text/Bild:
Bezirksverband Pfalz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Bismarckstraße 17
67655 Kaiserslautern

www.bv-pfalz.de

Kaiserslautern, 21.06.2022

#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #Kulturkl #fruchthallekl #bezirksverband_Pfalz