Aus Zweigen werden Adventskränze

Senioren im Kursana Domizil sind kreativ / LED-Teelichter statt echte Kerzen

Tannenzweige, Strohsterne, bunte Kugeln oder der Duft von Christstollen und Plätzchen gehören zur Advents- und Weihnachtszeit wie die Klänge von „O du Fröhliche“ oder „Leise rieselt der Schnee“. In der dunklen Jahreszeit erhellen Kerzen den Raum und sorgen mit ihrem Licht für Wärme und eine angenehme Atmosphäre. Traditionell darf der Adventskranz im Dezember als Vorbote für Weihnachten nicht fehlen. Die Senioren im Kursana Domizil Kaiserslautern waren jetzt kreativ und haben aus vielen Tannenzweigen selbst einige Adventkränze für die Pflegeeinrichtung hergestellt.
Im Gemeinschaftsraum kam das grüne Material einer großen Nordmanntanne auf den Tisch. Rund 20 Kilogramm Zweige, die aus dem Wald in Niederkirchen bei Deidesheim in die Alex-Müller-Straße geliefert wurden, haben die Senioren verarbeitet und zu einer runden Sache in unterschiedlichen Größen gewickelt. Für die Wohnbereiche wurden vier kleinere Adventskränze geschaffen und für das Foyer des Kursana Domizils sowie den Saal je ein großer Kranz.
Auch wenn offenes Feuer, das heißt echtes Kerzenlicht im Kursana Domizil nicht erlaubt ist, so werden die Kerzen auf den Adventskränzen dennoch leuchten. Die Senioren haben oben, wo der Docht endet, kleine LED-Teelichter befestigt, die in der Adventszeit das Gefühl von Gemütlichkeit und Geborgenheit stärken und das Ambiente verschönern.

Bildunterschrift:
Die Senioren im Kursana Domizil haben rund 20 Kilogramm Tannenzweige gewickelt und sechs Adventskränze hergestellt.



Quelle Text/Bild:
Kursana Domizil Kaiserslautern
Alex-Müller-Straße 88
67657 Kaiserslautern

www.kursana.de/kaiserslautern

Kaiserslautern, 03.12.2021