Demenz-Schulung für Angehörige – Beliebter, kostenloser Kurs der Malteser mit der DAK

Nach wie vor lebt ein Großteil der Menschen mit Demenz in privaten Haushalten und wird zumeist von engen Familienmitgliedern betreut und gepflegt. Dies stellt eine große Herausforderung für die Angehörigen dar. Es bedeutet großes Engagement, Verzicht auf Freizeit und nicht selten ein 24-Stunden-Job neben dem eigentlichen Beruf.

Aus ihrer langjährigen Erfahrung in der Betreuung von Menschen mit Demenz wissen die Malteser um die Bedürfnisse pflegender Familien und bieten daher in Kooperation mit der DAK-Gesundheit eine kostenlose Schulung speziell für Angehörige an. An zwei Tagen erhalten die Teilnehmenden wichtiges Hintergrundwissen und konkrete Tipps für den Umgang mit Betroffenen.

Nach längerer Corona-Pause findet am letzten Oktober-Wochenende (30. & 31.10.2021) von 10-15 Uhr eine Schulung bei den Maltesern in der Mainzer Straße 25 statt. Die Plätze bei dem beliebten Angebot sind begrenzt, Anmeldungen sind ab sofort möglich.



„Die Corona-Pandemie hat pflegende Familien vor besonders große Herausforderungen gestellt. Neben den reduzierten Betreuungsangeboten waren auch viele Tagesroutinen auf den Kopf gestellt und die pflegenden Angehörigen damit noch mehr gefordert, obwohl sie selbst mit viel Unsicherheiten und Ängsten zu kämpfen hatten“, berichtet Carmen Nebling von der Malteser Demenzhilfe in Kaiserslautern. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir die in der Vergangenheit stark nachgefragte und dringend notwenige Schulung für Angehörige wieder anbieten können.“

Zu den Inhalten der Schulung gehören Basiswissen zum Krankheitsbild „Demenz“, die Kommunikation mit Betroffenen, der Umgang mit schwierigen Situationen sowie rechtliche Rahmenbedingungen und die Pflegeversicherung.

Für weitere Informationen und bei Anmeldewunsch steht Carmen Nebling, Leiterin der Demenzdienste bei den Maltesern, gerne zur Verfügung (Telefon 0151 140 84631, E-Mail Carmen.Nebling@malteser.org).

Foto: Angehörige lernen im Malteser-Kurs zum Beispiel wie sie gemeinsamen Aktivitäten mit demenziell veränderten Familienmitgliedern gestalten können. (Quelle: Malteser)

Quelle Text/Bild:
Malteser Hilfsdienst e.V.
Diözesangeschäftsstelle Speyer
Diözese Speyer
Alter Postweg 1
67346 Speyer

www.malteser-bistum-speyer.de

Kaiserslautern, 11.10.2021