Erneuter Coronafall beim FCK – Unterhaching-Spiel findet statt

Im Vorfeld der Partie gegen die SpVgg Unterhaching am Samstag, 24. April 2021, wurde beim 1. FC Kaiserslautern ein Spieler positiv auf COVID-19 getestet. Der Trainings- und Spielbetrieb beim FCK wird nach einer weiteren, negativen Testreihe und einer Entscheidung des örtlichen Gesundheitsamts unter weiterhin strenger Beachtung des DFB-Hygienekonzepts fortgeführt. Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Coronatests fiel am Donnerstag, 22. April 2021, erneut ein Test eines Spielers positiv aus. Die Tests aller weiteren getesteten Spieler und Trainer am Donnerstag sowie die komplette Testreihe am Freitag fielen negativ aus, dementsprechend verordnete das zuständige Gesundheitsamt auch in diesem Fall keine Quarantäne für den gesamten Kader, so dass der Trainingsbetrieb nach den negativen Testergebnissen vom Freitagnachmittag fortgesetzt werden kann.



Auch die Partie gegen SpVgg Unterhaching am Samstag wird – ein erneut negativer Test der Mannschaft des FCK am Samstagmorgen vorausgesetzt – wie geplant stattfinden. Der positiv getestete Spieler befindet sich seit Donnerstag in häuslicher Quarantäne.

Quelle Text/Bild:
1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA
Fritz-Walter-Straße 1
67663 Kaiserslautern

www.fck.de

Kaiserslautern, 23.04.2021