Verkehrsunfall an unbeschranktem Bahnübergang

Ein leichtverletzter Pkw-Fahrer sowie Sachschaden in Höhe von ca. 60.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls an einem unbeschrankten Bahnübergang in Katzweiler. Ein 68-jähriger Mann aus dem Landkreis Kaiserslautern befuhr mit seinem Fahrzeug die B 270 aus Richtung Hirschhorn kommend und wollte in der Ortslage Katzweiler den unbeschrankten Bahnübergang in Richtung Schafmühle überqueren. Hierbei übersah eine herannahende Regionalbahn, sodass es zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Schienenfahrzeug kam. Der 68-Jährige zog sich hierbei glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu.



Vierzehn im Zug befindliche Personen wurden nicht verletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Sowohl der Schienenverkehr, als auch die Bundesstraße, waren für den Zeitraum der Unfallaufnahme gesperrt. Für die Fahrgäste des Zuges wurde ein Ersatzverkehr eingerichtet. Ein Notfallmanager der Deutschen Bahn befand sich vor Ort. |pvd

Unfallörtlichkeit

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 17.01.2021