Unternehmensgründer im Visier von Betrügern

Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg – Ein Unternehmensgründer wäre um ein Haar auf Betrüger hereingefallen, seine Hausbank bewahrte ihn davor. Der Mann gründete zu Jahresbeginn eine eigene Firma. In diesem Zusammenhang erhielt er verschiedene Zahlungsaufforderungen für Registrierungen in vermeintlichen Handelsregistern. Wie sich später herausstelle: Fake-Rechnungen – die Briefe waren gefälscht. Der junge Firmeninhaber schöpfte keinen Verdacht. Die Forderungen betrugen etwa 2.500 Euro. Der Unternehmer zahlte. Er wies seine Hausbank an, die Überweisungen vorzunehmen. Dort flog der Schwindel auf und ein Bankberater machte den Mann auf die Betrugsmasche aufmerksam. Die Überweisung konnte noch rechtzeitig storniert werden. |erf



——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 15.01.2021