Weitestgehend Rückkehr zum Regelfahrplan im VRN-Gebiet

Spät-und Nachtverkehre weiterhin eingeschränkt - Ferienfahrplan im Main-Tauber-Kreis gilt zunächst bis auf Weiteres

Zur Sicherstellung der Erreichbarkeit der Schulen für die Nutzung der Notbetreuungen wird nach dem offiziellen Ferienende in Baden-Württemberg und Hessen wieder weitestgehend der an Schultagen geltende Regelfahrplan angeboten. Ausgenommen hiervon sind die Busverkehre im Main-Tauber-Kreis. Dort wird zunächst noch nach dem Ferienfahrplan gefahren. Die Buslinie 857 fährt jedoch davon abweichend nach Schulfahrplan. In Rheinland-Pfalz wird bereits seit dem 4. Januar 2021 wieder nach dem regulären Schulfahrplan gefahren.



Für die Nacht- und Spätverkehre gibt es auf Grund des anhaltenden Lockdowns weiterhin ein verringertes Angebot. Für Fahrten im Abend- bzw. Spätverkehr bitten wir aufgrund der teilweise unterschiedlichen Einschränkungen in den jeweiligen Stadt- und Landkreisen rechtzeitig vor gewünschtem Fahrtantritt die VRN-Fahrplanauskunft zu nutzen.

Aktuelle Fahrplaninformationen – VRN-Service

Die Kunden werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über die elektronischen Fahrplanmedien unter www.vrn.de oder der myVRN-App über die aktuelle Verkehrssituation und das mögliche Verkehrsangebot zu informieren.

Tarifauskünfte an Werktagen montags bis freitags zwischen 8 Uhr und 17 Uhr, Fahrplanauskünfte und Ruftaxibuchung rund um die Uhr unter Telefon 0621 1077077.

 

 

 

 

Quelle Text/Bild:
Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH
B1 3-5, 68159 Mannheim

www.vrn.de

Kaiserslautern, 08.01.2021