Unterstützung für Angehörige – Pfalzklinikum Kaiserslautern berät erneut telefonisch

Die seelische Erkrankung eines Familienmitglieds kann Angehörige emotional, gesundheitlich und sozial belasten. Die derzeit erneut erlebten Einschränkungen des Alltags und sozialer Kontakte im Kontext der Corona-Pandemie können diese Situation noch verstärken. Daher berät das Pfalzklinikum am Standort Kaiserslautern ab Dienstag, 10. November erneut Angehörige von Menschen mit seelischen Erkrankungen am Telefon. Das Angebot soll entlastend wirken und neue Perspektiven eröffnen, speziell, wenn sich das Zusammenleben schwierig gestaltet oder Unsicherheiten und Ängste auftreten.



Die telefonische Beratung ist eine temporäre Alternative zu den Gruppenangeboten der Einrichtung, die derzeit nicht stattfinden können. Die telefonische Beratung wird dienstags, mittwochs und donnerstags jeweils von 10 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 0631 5349-2286 oder mobil unter 0152-09244570 angeboten.

 

 

Quelle Text/Bild:
Pfalzklinikum, Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Standort Kaiserslautern
Albert-Schweitzer Str. 64
67655 Kaiserslautern

www.pfalzklinikum.de

Kaiserslautern, 10.11.2020