Körperverletzung: Vier Anzeigen auf einen Streich

Über Notruf wurde der Polizei in der Nacht zu Sonntag eine Auseinandersetzung mit mehreren beteiligten Personen in der Pariser Straße gemeldet. Dabei seien auch Baseball-Schläger im Spiel.

Eine Streife rückte sofort aus und traf an der genannten Adresse zwei Männer vor dem Haus an, drei weitere hielten sich in dem Anwesen auf. Sie berichteten, dass der Streit mit den beiden Männern, die sich jetzt vor dem Anwesen aufhielten, bereits am Samstagabend begonnen habe.



Jetzt – Stunden später – seien sie plötzlich an der Wohnung aufgetaucht und hätten unvermittelt die Tür eingetreten. Einer der beiden Männer habe einen Holzschläger in der Hand gehabt und damit gedroht, diesen einzusetzen. Im weiteren Verlauf des Streits habe der Begleiter des Mannes einem anderen mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Gegen den 19-Jährigen wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Der mutmaßliche Haupttäter, ein 21-Jähriger aus dem Landkreis, stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Laut Schnelltest hatte er 2,6 Promille. Auf ihn kommen Strafanzeigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung zu. Weil er außerdem im Verdacht steht, in diesem Zustand Auto gefahren zu sein, wird gegen den Mann auch wegen Trunkenheit im Verkehr sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Der 21-Jährige wurde zwecks Blutprobe mit zur Dienststelle genommen. Er machte keine Angaben zum Verlauf oder den Hintergründen der Auseinandersetzung. Die weiteren Ermittlungen zur genauen Klärung der Abläufe dauern an. |cri

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 13.07.2020