Gesundheitsforum am Mittwoch: „Venenerkrankung – erkennen und behandeln“

Kusel. Eine weitere Veranstaltung der Vortragsreihe „Gesundheitsforum am Mittwoch” findet am Mittwoch, 20. November, um 19:00 Uhr in der Kapelle des Westpfalz-Klinikums in Kusel statt. Über das Thema „Venenerkrankung – erkennen und behandeln“ referiert Dr. med. Peter von Flotow, Leitender Arzt der Abteilung für Angiologie am Standort Kusel.
Unsere Venen transportieren jeden Tag circa 7000 Liter Blut zum Herzen zurück. Dabei leisten besonders die Beinvenen schwere Arbeit. Mit jeder Anspannung pressen die Muskeln das Blut gegen die Schwerkraft von unten in Richtung Herz. Dutzende von Venenklappen sorgen dafür, dass das Blut bei der Entspannung des Muskels nicht wieder nach unten zurückfällt.
Wenn sich die Venen zu sehr weiten, schließen die Venenklappen jedoch nicht mehr richtig. Dann staut sich das Blut in den Venen, wodurch sich diese noch mehr weiten. Der Oberbegriff „Venenerkrankungen“ umfasst sowohl die tiefe Venenthrombose (Phlebothrombose) als auch akute Entzündungen der oberflächlichen Venen (Thrombophlebitis), Krampfadern und die chronisch-venöse Insuffizienz (CVI).
Im Anschluss an den Vortrag beantwortet Dr. von Flotow gerne weitere Fragen zu diesem Thema. Der Eintritt ist frei.

——————————————————-
Aktueller Veranstaltungskalender: www.westpfalz-klinikum.de

Quelle Text/Bild:
Westpfalz-Klinikum GmbH
Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hellmut-Hartert-Straße 1
67655 Kaiserslautern

www.westpfalz-klinikum.de

Kaiserslautern, 06.11.2019