Vertrauenscoaches unterstützen Nachwuchsringer: Athletenclub Thaleischweiler-Fröschen erhält den AOK-Gesundheitspreis „Sportjugend Pfalz“

Die Jugend des Athletenclubs Thaleischweiler-Fröschen erhält den mit 500 Euro dotierten AOK-Gesundheitspreis „Sportjugend Pfalz“. Mit diesem Preis belohnt die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Kooperation mit der Sportjugend Pfalz die engagierte Jugendarbeit der Sportvereine in unserer Region. Getreu dem Motto „Sport für alle – wir helfen mit!“ nimmt der Verein auch Kinder und Jugendliche auf, die sich den Sport eigentlich kaum leisten können.

Der Athletenclub (AC) Thaleischweiler-Fröschen zählt mit etwa 130 Mitgliedern zu den kleinen Vereinen in der Pfalz. Bei ihm sind 30 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aktiv. Aber der AC zeigt, dass auch kleine Vereine durchaus in der Lage sind, ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Gerade vor dem Hintergrund, dass mit Fußball und Handball „Konkurrenz-Sportarten“ vor Ort sind, die natürlich auch attraktiv für die jungen Menschen sind, behauptet sich der AC mit der Randsportart Ringen in der Gunst der Jugend beachtlich gut. Ein Pluspunkt ist sicherlich die vereinseigene Sporthalle, die sehr gute Trainingsbedingungen sowie zahlreiche Trainingseinheiten und Wettkämpfe ermöglicht.

Aber mit Ringen allein ist es beim AC nicht getan. Neben dem Sport legt der Verein Wert auf gemeinsame Veranstaltungen. So führt die Vereinsjugend Wanderungen mit den Familien durch, lädt die Kinder zum Pizza- oder Eisessen ein, bereichert die Dorffeste in Thaleischweiler und Umgebung mit vielfältigen Sport- und Spaßaktionen und präsentiert ihre Sportart immer wieder an Grundschulen wie z. B. in Rodalben, um neuen Nachwuchs zu gewinnen.

Besonderes beachtenswert bewertete die Jury des AOK-Gesundheitspreises die Vertrauenscoaches des AC, die sich um die Integration sozial benachteiligter Kinder kümmern. Das Motto „Sport für alle – wir helfen mit!“ wird durch dieses Angebot praktiziert und gelebt. Jurymitglied Volker Brendel, Teamleiter Gesundheitsförderung der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland: „Alle Kinder und Jugendlichen haben dadurch die gleichen Chancen. Es ist gut, dass man den Kindern den Sport ermöglicht und mit den Vertrauenscoaches ausgebildete und engagierte Helfer an der Seite hat.“

Für seine Jugendarbeit erhält der AC Thaleischweiler den mit 500 Euro dotierten AOK-Gesundheitspreis „Sportjugend Pfalz“. Die Verleihung findet am Dienstag, dem 11. Dezember um 16.00 Uhr in der Athletenhalle des AC, Uferstraße 24 in Thaleischweiler-Fröschen statt. Die AOK wird vertreten von Volker Brendel, Marketing-Teamleiter der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, für die Sportjugend Pfalz sind der Sportkreisjugendleiter Sven Greiner sowie Jugendsekretär Peter Conrad anwesend.

Hintergrund AOK-Gesundheitspreis

Der AOK-Gesundheitspreis „Sportjugend Pfalz“ ist eine Gemeinschaftsaktion der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse und der Sportjugend Pfalz. Er wird alle 3 Monate verliehen und dient der Förderung der allgemeinen Jugendarbeit in den pfälzischen Sportvereinen. Die AOK fördert dann jeweils einen Verein in Höhe von 500 Euro. Bewerbungen sind jederzeit möglich. Einsendeschluss für den kommenden AOK-Gesundheitspreis ist der 15. Februar 2019. Teilnehmen können alle Mitgliedsvereine des Sportbunds Pfalz unter dem Kennwort „AOK-Gesundheitspreis”.

Zur Berichterstattung sind Medienvertreter herzlich eingeladen.

Quelle Text/Bild:
Sportbund Pfalz e. V.
Paul-Ehrlich-Straße 28 a
67663 Kaiserslautern

www.sportbund-pfalz.de

Kaiserslautern, 05.12.2018