Freiwilligendienst im OK Kaiserslautern gesichert

Fuchs Lubritech GmbH und Zukunftsregion Westpfalz e.V. geben großzügige Spenden

Der Offene Kanal Kaiserslautern freut sich über zwei große Spenden aus Kaiserslautern. So unterstützen sowohl das in Kaiserslautern ansässige Unternehmen Fuchs Lubritech GmbH, als auch der Verein Zukunftsregion Westpfalz e.V. die Arbeit des Vereins. Mithilfe dieser Unterstützung im vierstelligen Bereich wird im Jahrgang 2020/2021 eine Stelle im Freiwilligendienst (FSJ Kultur Rheinland-Pfalz) finanziert. Beide Spender fördern somit nicht nur die Arbeit im Offenen Kanal, sondern auch die Ausbildung junger Menschen in der Medienbranche.



Denn jedes Jahr bietet der Offene Kanal zwei jungen Menschen die Chance einer beruflichen Orientierung im lokalen Bürgerfernsehsender. Die FSJ’ler sind elementarer Bestandteil des Angebots an alle Bürgerinnen und Bürger. Sie betreuen in den Räumlichkeiten in der Pariser Straße 23 die Anmeldung und Ausleihe an Produzentinnen und Produzenten und übernehmen vornehmlich den Studiodienst. Außerdem produzieren und unterstützen die Freiwilligen zahlreiche regionale Formate, die im Programm des OK Kaiserslautern gesendet werden.
Im April war ein bisheriger Sponsor kurzfristig abgesprungen. Doch schon wenige Tage später konnten die Fuchs Lubritech GmbH und der Zukunftsregion Westpfalz e.V. als neue Unterstützer für den Verein gewonnen werden.
Der OK Kaiserslautern ist ein wichtiger Bestandteil lokaler und regionaler Kommunikation. So bietet er als Bürgerfernsehen Einzelpersonen und Gruppen die Möglichkeit, das Medium Fernsehen in eigener Verantwortung durch selbst produzierte Sendebeiträge zu nutzen. Zudem ist der Offene Kanal ein Lernort, da im OK Kaiserslautern auch regelmäßig medienpädagogische Seminare und Programme für alle Altersgruppen angeboten werden.
Diese wichtige Arbeit ist nun durch die Spenden der Fuchs Lubritech GmbH und des Zukunftsregion Westpfalz e.V. weiterhin gesichert. Das freut auch Dieter Stichler, den

Vereinsvorsitzenden des Förder- und Trägerverein Offene Kanal Kaiserslautern e. V. „Wir sind wirklich sehr dankbar für die Spenden aus der Region. Das ist eine tolle Wertschätzung für die Arbeit der Offenen Kanäle und insbesondere für unsere Arbeit hier vor Ort“, so Stichler.
Diese Arbeit wurde übrigens auch unlängst von Ministerpräsidentin Malu Dreyer in einer Pressemitteilung gelobt. Darin hob Dreyer besonders die Rolle der Fernsehmacher/- innen aus den Offenen Kanäle in der regionalen Berichterstattung hervor.
Das Sendegebiet erstreckt sich von Kaiserslautern ausgehend über Kusel im Westen bis nach Rockenhausen im Nord-Osten. Mit rund 60.000 angeschlossenen Haushalten erreicht der OK Kaiserslautern mehr als 120.000 Zuschauer.

Quelle Text/Bild:
Förder- und Trägerverein Offener Kanal Kaiserslautern e. V.
Pariser Straße 23
67655 Kaiserslautern
www.ok-kl.de

Kaiserslautern, 27.05.2020

#Nachrichtenkl, #Fernsehen, #Kaiserslautern, #OffenerKanal