„Götter des Gemetzels“ – Die Volkshochschule bietet mit dem „Literaturfrühstück“ ein ungewöhnliches Literaturformat an

“Literaturfrühstück” ist ein neues, ungewöhnliches Format mit frischen Brötchen und knackigen Büchern, heißem Kaffee und coolen Storys, weicher Butter und harten Fakten aus Leben und Werken von Autorinnen und Autoren, vorwiegend aus der Pfalz und dem Südwesten, aber auch aus ganz Deutschland und der Welt. “Literaturfrühstück” ist ein ungewöhnlicher Mix von Lesungen, Kritiken, veröffentlichtem und unveröffentlichtem Text-, Ton- und Bildmaterial, mit Interpretationen, überraschenden Einsichten und Einblicken, Diskussionen und Besuchen von Autoren und Agenten des Literaturbetriebs. “Literaturfrühstück” ist ein gutgelauntes Gastmahl für literaturbegeisterte Menschen, die Lust am Selber-Lesen, Selber-Denken und Selber-Diskutieren haben und zum Teil die Themen selbst bestimmen.

“Literaturfrühstück” wird präsentiert von serviert von Theo Schneider und Mitarbeiterinnen der Pfalzbibliothek in Trägerschaft und Kooperation mit der VHS Kaiserslautern im Lesesaal der Pfalzbibliothek.

Termine: 7.9./21.09./05.10./19.10./2.11./16.11. 2019, jeweils samstags von 11:00 – 13:30 Uhr

Die Termine im Herbst 2019 stehen unter dem Motto: „Götter des Gemetzels“ und präsentieren Romane, Geschichten und Gedichte von Autorinnen und Autoren aus der Pfalz über große Verbrechen und kleine Sünden.

7.9. „Ein Jäger aus Kurpfalz: Die Lautgedichte von Werner Laubscher (1927-2013) Hommage an einen verstorbenen Freund.

21.9. Von Sarajewo in die Pfalz: Der Roman „Tierchen unlimited“ des Kaiserslauterer Autors Tijan Sila/ oder eine aktuelle Neuerscheinung.

5. 10. „Der narrative Richter“: Wolfgang Ohler (Autor, Verleger und Richter a. D. am OLG Zweibrücken) mit Geschichten über Verbrechen und Strafe.

19.10. „Das ist das Leben“: Der Kaiserslauterer Medienstudent Tim Kuhr präsentiert seinen Bachelor-Abschlussfilm, dessen Drehbuch wir beim Literaturfrühstück im Sommer diskutiert hatten, als exklusive Vorschau.

2.11. „Alles so hell da vorn“: Die dunklen Seiten des Geschlechtergemetzels stellt die große hochgelobte („Witz, Raffinesse, tolle Plots!“ DIE ZEIT) pfälzische Krimiautorin Monika Geier in Lesung und Gespräch vor.

16.11. „Die Gleichung des Lebens“: Der Zweibrücker Autor Norman Ohler stellt seinen neuen Roman über einen Giftmord und die Besiedelung des Oderbruchs bei Berlin im 18. Jahrhundert vor.

Präsentiert und serviert von Theo Schneider und Mitarbeiterinnen der Pfalzbibliothek.

Anmeldung: VHS Kaiserslautern, Kanalstr. 3, 67659 Kaiserslautern, Tel.: 06313625800, isabella.tross@vhs-kaiserslautern.de, online: www.vhs-kaiserslautern.de , Kurs Nr. AQ2022

Quelle Text/Bild:
VHS Kaiserslautern – Weiterbildungszentrum
Kanalstr. 3,
67655 Kaiserslautern

www.vhs-kaiserslautern.de

Kaiserslautern, 15.08.2019

#nachrichtenkl #kaiserslautern #kaiserslauterngermany #vhskaiserslautern