Weihnachtsmarkt-Streife findet herrenlose Taschen

Während ihrer Fußstreife über den Weihnachtsmarkt sind Polizeibeamte am Mittwochabend am Stiftsplatz auf drei herrenlose Gegenstände aufmerksam geworden. Als sich die Einsatzkräfte die Sachen näher betrachteten, stellten sie fest, dass es sich um zwei verschlossene Taschen sowie eine offene Einkaufstüte handelte. Vom Eigentümer war weit und breit nichts zu sehen, auch nach gewisser Wartezeit kehrte niemand zu den Taschen zurück.

Um herauszufinden, wem die Sachen gehören, öffneten die Beamten die Taschen und schauten hinein. Es befanden sich allerdings lediglich getragene Kleidungsstücke darin – leider keinerlei Hinweise auf den Besitzer. Die Taschen samt Inhalt wurden deshalb schließlich sichergestellt und werden an das Fundbüro weitergeleitet.

In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei: Stellen Sie Taschen nicht einfach unbeaufsichtigt irgendwo ab! Zum einen könnten sich Diebe darüber hermachen – und zum anderen könnten die herrenlosen Taschen einen Polizeieinsatz auslösen, der (je nach Umfang) mitunter für den jeweiligen Taschenbesitzer teuer werden kann. | cri

Quelle Text/Bild:
Polizeidirektion Kaiserslautern
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 06.12.2018