Pkw nach Unfall nicht mehr fahrbereit

Einem 83- jähriger Pkw-Fahrer wird vorgeworfen, am Donnerstagmittag einen Verkehrsunfall mit einem 36-jährigen Schulbusfahrer verursacht zu haben.

Der Autofahrer fuhr auf der Landstraße in Richtung der Bundesstraße 48. In einer Engstelle kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei wurde der Pkw derart beschädigt, wodurch er nicht mehr fahrbereit war. Während den Bergungsarbeiten des Autos wurde einem Schaulustigen ein Platzverweis erteilt, da er trotz mehrfacher Aufforderung die Örtlichkeit nicht verlassen wollte und die Arbeiten behinderte. Zu dem Unfallzeitpunkt befanden sich keine Fahrgäste im Schulbus. Die Polizei ermittelt den genauen Unfallhergang.

Quelle Text/Bild:
Polizeidirektion Kaiserslautern
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 17.08.2018